Schulprofil

Unser Schulportrait


Die ehemalige Mozartschule wurde 1956 erbaut und erhielt anlässlich des 200. Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart ihren Namen.
Die neue Mozart-Grundschule entstand 2011 an derselben Stelle. Der Baukörper mit seinem erweiterten Raumprogramm öffnet sich über Freiklassen in die nutzerorientierte Außenanlage.
Eine bunt gemischte Schülerschaft wird zur Zeit in 14 Klassen unterrichtet. Die circa 320 Schülerinnen und Schüler lernen wach und neugierig miteinander.
Ein Team von 29 Lehrkräften unterrichtet, fördert und fordert die Schüler in Unterricht und Erziehung.
Ein Betreuerteam betreut die Schüler über den Unterricht hinaus.

 

Das Schulprogramm hat Schwerpunkte
•  wertorientierte Erziehung
•  zielgerichteter Unterricht
•  individuelles, eigenverantwortliches Lernen
•  Förderung der Migrantenkinder und einer interkulturellen Grundhaltung in der Schulfamilie
•  Eltern als Partner für Erziehung und Schulleben
•  Öffnen der Schule für die Bürgerschaft

 

Unsere Schule ist zukunftsfähig
•  Gebundene Ganztagsklassen
im 1., 2., 3. und 4. Jahrgang: d.h. heißt ganztags rhythmisiert lernen und üben mit Lehrkräften bis 15.30 Uhr. Mittags ein gesundes Essen und Angebote aus Kunst, Musik, Sport: d.h. Familie, Beruf und mehr Lernzeit für das Kind vereinbaren
•  Mittagsbetreuung
Mittagessen & Hausaufgabenbetreuung mit Betreuerteam bis 16.00 Uhr
•  Ferienbetreuung
•  Integration durch Kooperation
Schüler unserer Schule lernen und leben mit behinderten Schülern der Richard-Galmbacher Schule
•  Kooperation mit dem Kunstnetz
Künstler sind im Stundenplan der gebundenen Ganztagsklasse fester Bestandteil für ästhetische Bildung

 

Unser Angebot
z. Zt. Kurse und Projekte: Mozartchor • Latin Tanz • Musikkarussell • KunstKiste • Ballspiele • Natur erfahren • Schülerzeitung • Theater • Bibliotheksbesuch • Museumsbesuch • Sport und Spiel • Bläserklasse • Streicherklasse •Projekt „Starke Kinder" • Kooperation mit Schulen am Ort

 

Förderung für Kinder mit Migrationshintergrund
Deutsch–Vorkurse für Kinder aus dem Kindergarten • Deutschförderkurse für Schulkinder • Sprachkurse für Erwachsene: „Mama lernt Deutsch" angeboten über die Gemeinde Elsenfeld

 

Bürgerschaftliche Erziehung
Durch Kooperation mit außerschulischen Partnern wirkt die Bürgerschaft in die Schule hinein:
Bibliothek • Kunstnetz • Heimatmuseum • Pfadfinder • Musikschule • Turnverein

 

Unsere Schulfamilie

KINDER
Wir schätzen an unserer Schule die tolle Gemeinschaft von allen Schülerinnen und Schülern.

 

Wir wollen einander helfen und freundlich miteinander umgehen.

 

Kleinere Streitigkeiten wollen wir stets friedlich lösen. Unsere Lehrkräfte helfen uns dabei.

 

Wir lernen mit Spaß und Freude und
kommen gerne in unsere Schule.

 

Wir achten darauf, dass unsere Mozart-Grundschule sauber und ordentlich bleibt.

 

ELTERN
Wir wollen unseren Kindern ein gutes Vorbild sein. Erziehung zur Selbständigkeit (Ab hier schaffe ich es alleine!) und zu einem guten
Umweltbewusstsein (In die Schule geh ich gern!)
sind uns wichtig.

 

Wir legen Wert auf einen wertschätzenden
Umgangston zwischen Eltern und Lehrkräften.

 

Wir haben Verständnis dafür, dass in der Schule auch Wege gegangen werden, die nicht immer unseren Vorstellungen entsprechen.

 

Wir bringen uns ins Schulleben ein (Feste, Veranstaltungen) und arbeiten im Sinne unserer Kinder vertrauensvoll mit der Schule zusammen.

 

SCHULTEAM
Schulleitung, Lehrkräfte, Verwaltung,
Jugendsozialarbeit, Mittagsbetreuungsteam

 

Wir haben ein offenes Ohr für die Sorgen und Anliegen von Kindern und Eltern.

 

Wir setzen den Bildungs– und Erziehungsauftrag der Grundschule engagiert um.

 

Wir versuchen den individuellen Bedürfnissen unsrer Kinder durch unterschiedliche
Unterrichtsformen gerecht zu werden.

 

Eine vertrauensvolle Bildungs– und
Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
ist uns wichtig.

 

HERZLICH WILLKOMMEN in der Mozart-Grundschule Elsenfeld!
Die Kinder sollen gerne zu uns in die Schule gehen.
Wir legen Wert auf eine offene,
gute Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule.

 

MITEINANDER WAS SONST !