Verkehrserziehung der 4. Klassen

verkehrserziehung1Seit dem 25. April fahren jeden Dienstag alle 4. Klassen der Mozart-Grundschule, mit ihren Fahrradhelmen gewappnet, nach Obernburg auf den Verkehrsübungsplatz. Von den Polizisten Herrn Schallenberger und Herrn Hermann werden die Kinder dort bestens auf die bevorstehende Radfahrprüfung vorbereitet. Dabei gilt immer der Grundsatz:
Wir fahren nur mit dem Fahrradhelm und größter Aufmerksamkeit!
Zusätzlich erlernen die Schüler im Unterricht die notwendige Theorie und spielen die verschiedensten Verkehrssituationen im Klassenzimmer nach.


Wie verlasse ich ein Grundstück? Wie heißen diese Schilder? Was muss ich alles beim Linksabbiegen beachten? Und dabei auch noch Fahrrad fahren und auf den Gegenverkehr achten, das ist manchmal gar nicht so leicht. Dennoch nehmen die Schüler begeistert an den Praxisstunden teil und lernen mit jeder Fahrt dazu.
verkehrserziehung2Doch langsam rückt die große Prüfung immer näher. Nur derjenige, der dabei konzentriert fährt, sich wenige Fehler erlaubt und die Theorieprüfung bestanden hat, bekommt den Fahrradführerschein und darf am Realverkehr teilnehmen.

 

Markus Eisenträger