Laufen für den guten Zweck Miteinander – Was sonst!

sponsorenlauf161Bei optimalem Laufwetter nahmen über 300 Kinder aus 13 Klassen am Sponsorenlauf der Mozart-Grundschule teil. Mit hoher Motivation und großem Durchhaltevermögen absolvierten sie viele Runden auf der Strecke um Schule und Kirche. Im Vorfeld hatten sich die Kinder Sponsoren aus Familie und Nachbarschaft gesucht, die für jeden Kilometer einen Betrag zu zahlen bereit waren. Der Erlös wird unserem Projekt „Casa Abierta" in Costa Rica zufließen.
Besonders hervorzuheben sind die sportlichen Leistungen der Schüler und Schülerinnen.

Weiterlesen...

Insektenhotels und Nistkästen

insektenhotelsDie Arbeitsgemeinschaft „Natur" unter Leitung von Frau Zimpfer setzt sich für Vögel und Insekten in unserer Schulumgebung ein.
Herr Hein half den Kindern bei der Herstellung von Insektenhotels und Nistkästen. Es wurde fleißig gehämmert, gesägt und geschraubt. Dann waren die Insektenhotels und die Nistkästen fertig gestellt.
Zusammen mit unserem Hausmeister Herrn Klug wurden sie dann auf dem Schulgelände aufgehängt.

Kids for Kitz! 2016

kidsforkitz1Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich Kinder der Mozart-Grundschule an der Aktion: Kids for Kitz.
Die Arbeitsgemeinschaft Heimat gestaltete unter der Leitung von Frau Mohr einige Scheuchen.

kidsforkitz2

 

Die Initiative „Kids for Kitz" will im Frühjahr das Leben der Rehkitze retten. Die aufgestellten Scheuchen vertreiben die Kitze von den Wiesen. So kann der Bauer die Wiese mähen ohne den Tieren zu schaden.
Zusammen mit dem Jäger Herrn Bräutigam stellten die Kinder ihre Scheuchen auf einer Elsenfelder Wiese auf.

Musik kennt keine Grenzen

aktionmusik1Aktionstag Musik in Bayern bei uns an der Mozart-Grundschule

Im Mai waren alle Vorschulkinder unserer Elsenfelder Kindertageseinrichtungen und alle unsere Erstklässler eingeladen zusammen zu singen und zu musizieren.
Unser Motto: „Musik kennt keine Grenzen"
Zu Beginn sangen die Vorschulkinder und die Erstklässler einander schöne Lieder vor.

Weiterlesen...

Ferienbetreuung in den Pfingstferien 2016

pfingstferien16Unser „Ausflugstag" in der ersten Woche der Pfingstferien war der 18.Mai 2016.
Hier führte uns, gemeinsam mit unseren Betreuerinnen Natalja Buchner und Katharina Roos, der Weg in die Lebenshilfe Großheubach. Dort arbeiten erwachsene Menschen mit Behinderung in einer großen Werkstatt. Darüber wollten wir mehr erfahren, so nahm uns Herr Bartussek am Eingang gleich freundlich in Empfang. Ein paar Worte wollte er im Vorfeld an uns richten. Dazu führte er uns in einen Raum in dem jeder von uns Platz fand. Herr Bartussek stellte uns die Frage, was es denn eigentlich heißt, eine Behinderung zu haben.

Weiterlesen...